Morbus Bechterew

Morbus Bechterew - Spondylitis ankylosans

Was ist Morbus Bechterew?

Morbus Bechterew ist eine schubweise verlaufende entzündlich-rheumatische Erkrankung der Wirbelsäule. Sie gehört zu den Autoimmunerkrankungen, bei der sich die körpereigene Abwehr gegen Knochen- und Knorpelgewebe richtet.  Vor allem in der Wirbelsäule und Iliosakralgelenk (Kreuz-Darmbein-Gelenk) entstehen Entzündungen der Wirbelgelenke. Durch die chronischen Entzündungen verlieren die Zwischenwirbelscheiben an Beweglichkeit. Die Folge sind Schmerzen mit zunehmender Bewegungseinschränkung, später auch vollständige Versteifung der Bandscheiben und Bänder mit verknöcherter Wirbelsäule (Bambusstab-Wirbelsäule) und dadurch nach vorne geneigter Haltung (Kyphose).

Wie macht sich Morbus Bechterew bemerkbar?

Die Symptome eines Morbus Bechterew können sehr unterschiedlich sein.

Zu den Hauptsymptomen des Morbus Bechterew zählen tiefsitzende starke Rückenschmerzen vor allem im Iliosakralgelenk (ISG) ausstrahlend in die Oberschenkel und Gesäß, morgendliche Steifigkeit und nächtliche Schmerzen, die über mindestens drei Monate anhalten. Viele Patienten berichten von Schmerzen in der zweiten Nachthälfte, die durch Bewegung erträglicher werden.

Häufige Frühzeichen sind zudem auch:

  • Hüft, Knie, Schulterschmerzen
  • Schmerzen an der Ferse und Achillessehne
  • Sehnenreizungen wie z.B. Tennisellenbogen
  • Müdigkeit
  • Gewichtsverlust
  • Schmerzen in Thorax und Wirbelsäle beim Niesen, Husten oder pressen

Im fortgeschrittenen Stadium kommt es zur veränderten Körperhaltung. Die Lendenwirbelsäule flacht ab, die Brustwirbelsäule krümmt sich und bildet vermehrt einen Buckel, woraus ein stark vorgebeugter Rumpf hervorgeht. Auch die großen Gelenke wie Hüfte, Knie, Ellenbogen und Schultern sind eingeschränkt beweglich. Zudem zeigen sich bei ca. 10-25 % der Patienten weitere entzündliche Reaktionen im Körper. Entzündungen an der Regenbogenhaut und Ziliarkörper der Augen (Iridozyklitis) führen zu Sehstörungen, es treten aber auch Herzrhythmusstörungen und Nierenschwäche auf.

Weitere Symptome

  • Entzündung der Körperschlagader (Aortitis)
  • Gelenksentzündungen (Arthritis) ganzer Finger oder Zehen
  • Verringerte Knochendichte (Osteopenie) bis hin zur Osteoporose
  • Mitwirkung des Darms: Colitis Ulcerosa / Morbus Crohn mit schmerzhaften Krämpfen und Durchfällen.
  • Harnwegsinfektionen

Wer ist betroffen

Morbus Bechterew tritt familiär gehäuft auf, wobei Männer ca. 3x häufiger betroffen sind als Frauen.  Meist liegt der Krankheitsbeginn zwischen dem 15. und 40. Lebensjahr. Bei ca. 80 % aller Bechterew Betroffenen lässt sich der Erbfaktor HLA-B27 im Blut nachweisen. Übergewicht spielt eine Rolle sowie Umweltfaktoren wie beispielsweise das Rauchen haben ein höheres Risiko, dass die Erkrankung ausbricht.

Diagnose – Morbus Bechterew

Je nach Erkrankungsausmaß können folgende Befunde den Verdacht auf Morbus Bechterew stützen.

  • Eingeschränkte Wirbelsäulenbeweglichkeit
  • Verminderte Dehnbarkeit des Brustkorbs
  • Fersenschmerz beim Fallenlassen vom Zehenspitzenstand auf die Fersen
  • Klopfschmerz an der Wirbelsäule
  • Forestier – Zeichen, beim Anlehnen mit dem Rücken an eine Wand, kann der Hinterkopf diese nicht berühren.

Behandlung

Zur medikamentösen Schmerzbehandlung eignen sich Nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) und Rheumabasismedikamente. Eine tägliche Bewegungstherapie mit gezielter Muskelstärkung kann die Beweglichkeit der Gelenke und der Wirbelsäule verbessern.

*Hier findest du meinen online Yogakurs für einen gesunden Rücken. 

 

Ernährung bei Morbus Bechterew

Es hat sich gezeigt, dass eine antientzündliche Ernährungsweise mit frischem Gemüse die Lebensqualität steigern kann.

  • Fleisch und Wurstkonsum aufgrund von erhöhtem Entzündungspotential verringern
  • Hochwertige kaltgepresste Öle statt tierischer Fette

Leinöl, Olivenöl, Hanföl, Weizenkeimöl

  • Ausreichend Vitamine und Antioxidantien

Nüsse, viel Gemüse, grüner Tee, Obst

  • Wenig Alkohol
  • Viel unverarbeitete Lebensmittel
  • Antientzündliche Lebensmittel

Heidelbeeren, Kurkuma, Ceylon Zimt, Fenchel, Ingwer, Knoblauch, Zwiebeln, grünes Blattgemüse

 

* Leckere gesunde Rezepte mit antientzündlichen Zutaten findest du hier.

Osteopathie Rosenplatz Münster
Yoga - Osteopathie - Gesundheit

Ich bin Lilly von OSTEO & MOTION.

Osteo & Motion vereint Osteopathie, Bewegung und ganzheitliche Gesundheit.  
Yoga & Pilates bedeuten für mich Körpergefühl, Kräftigung und Wohlbefinden. Die Dynamik mehrerer Yogarichtungen, kombiniert mit den atemsynchronen Bewegungen des Ashtanga Yoga und Elementen aus dem Fitness, Pilates &  Rehasport ergeben für mich die optimale Ergänzung zur ausgewogenen Ernährung und  ganzheitlich osteopathischen Betrachtung des einzelnen Menschen.

Lilly Rugg
Social
neueste Beiträge
Kategorien
Rückenprogramm
Yogazubehör